Das Heft – Nr. 59

ABO
Mediathek

Afrika

Afrika ist uns näher und viel bedeutender, als wir wahrhaben wollen. Unsere Wahrnehmung dieses Kontinents ist verstellt durch Ignoranz, Desinteresse und jahrhundertealte Vorurteile. Dabei lohnt sich der genauere Blick. Immerhin leben in Afrika schon jetzt mehr als eine Milliarde Menschen, fast die Hälfte davon ist jünger als 15 Jahre. Es ist vieles in Bewegung gekommen. Der Ausgang ist offen. Afrika ist unser unverstelltes Interesse wert.

S. 03

Editorial

Heft-Thema: Afrika

PDF
S. 06

Mbuki Mvuki

Lasst uns mal sprechen

PDF
S. 06

Wir sind alle Afrikaner

Weil dort nämlich die ersten Menschen lebten

PDF
S. 07

Die Afros wachsen wieder

Die Afros wachsen wieder

PDF
S. 08-10

Get up, stand up!

Reggae hörende Dreadlockträger kennt man. Aber was steckt hinter 
dem Glauben der Rastafaris? Wer 
das wissen will, muss tief in die Geschichte Äthiopiens eintauchen

PDF
S. 12

Heb mal ab

Beneidenswert: In Kenia zahlt man überall mit dem Handy

PDF
S. 14-18

In Afro-Metropolis

Lagos ist die größte Stadt Afrikas, aufstrebend und apokalyptisch zugleich. Vielleicht wird sie begreifbar, wenn man mit Musikern und DJs um die Häuser zieht

PDF
S. 19

Wie ihr!

Jedes Jahr verbringen Tausende junge Deutsche ein soziales Jahr in Afrika. Die meisten meinen es gut, manche ein bisschen zu sehr

PDF
Frauen in Ruanda S. 20-23

Frauen Wunder Land

Beim Völkermord der Hutu an den Tutsi wurden 1994 fast eine Million Menschen umgebracht. Vor allem die ruandischen Frauen haben es geschafft, dass das Land heutzutage in vielerlei Hinsicht als vorbildlich gilt. Grund genug, sie zu besuchen

PDF
S. 24

Der Besen im System

In Burkina Faso überwanden die Bürger die Autokratie

PDF
S. 26-27

Erz der Finsternis

Warum auch in deinem Handy ein Stück Krieg steckt

PDF
S. 28-29

Magic River

Ohne den Nil wäre Ägypten eine einzige Wüste. Aber auch für andere Länder ist er wichtig

PDF
S. 30

Wald in der Wüste

Im Sand schlummern die Samen alter Bäume

PDF
S. 30

Kein Stich

Jedes Jahr sterben immer noch Hunderttausende an Malaria

PDF
Frau mit „GAY“-T-Shirt S. 32

Riskante Liebe

In den meisten Ländern Afrikas möchte man lieber nicht homosexuell sein

PDF
S. 33

Liberté? Naja

Schon erstaunlich, wie abhängig die ehemaligen französischen Kolonien immer noch sind

PDF
Deutsche Kolonialherren in Afrika S. 34-35

Böse Geschichte

Auch in Deutschland tut man sich schwer, zu den Verbrechen während der Kolonialzeit zu stehen

PDF
S. 36-39

Voll abhängig

Malawi hängt am Tabak, doch Zigaretten kann man nicht essen

PDF
S. 40

Bitte nicht mehr Chicken!

Wieso es in Afrika so viele billige Hähnchen aus der EU gibt

PDF
S. 42-43

Klassentrennung

Die Apartheid ist vorbei, doch Südafrika ist immer noch gespalten

PDF
S. 44-47

Trotz allem

Über den Versuch, in Somalia ein normales Leben zu führen

PDF
S. 48

Ab in die Zukunft

Warum Menschen aus Eritrea fliehen

PDF
S. 49

Die Härte

Heavy-Metal-Fans in Ägypten haben es nicht leicht

PDF
S. 50

Chinafrika

Ein Kontinent wird schanghait: Warum man in so vielen afrikanischen Ländern Chinesen trifft

PDF
0 Kommentare

Hier geht's weiter

Weitere Hefte

Zur Heftübersicht

fluter Magazin Nr. 64 Reichtum

Reichtum

Heft Nr. 64 – 2017

fluter Heft 63 Propaganda

Propaganda

Heft Nr. 63 – 2017

fluter Heft 62 Frankreich

Frankreich

Heft Nr. 62 – 2017

fluter 61 Identität

Identität

Heft Nr. 61 – 2016