Das Heft – Nr. 31

ABO
Mediathek

Medien

»Die Welt ist, was der Fall ist.« Als der Philosoph Ludwig Wittgenstein seinen ersten Versuch eines logischen Systems der Welt als Sprache in den Wirren des Ersten Weltkriegs entwarf, fand die mediale Vermittlung von Welt durch Zeitungen, Litfaßsäulen, Telefon und Telegrafen statt. Wir sind heute einen Weltkrieg und drei Medienrevolutionen weiter.

S. 03

Editorial

Heft-Thema: Medien

PDF
S. 05-09

»Als würde man ständig kiffen«

Der Medienwissenschaftler und Buchautor Lutz Hachmeister über das Abschlaffen der Journalisten

PDF
S. 10-12

Eine Gruschel-Geschichte

SchülerVZ hat fünf Millionen Mitglieder, aber die Besitzer wissen nicht so recht, wie man damit Geld verdient. Das wiederum könnte ein Problem für die Nutzer sein

PDF
S. 13

Du stehst auf blonde Frauen, oder?

Aufklärung auf die brutale Tour

PDF
S. 14-16

Im falschen Film

Ein Polizist muss nur mal pinkeln und steht plötzlich als Sittenstrolch da

PDF
S. 17-19

Trost senden

Radio Caracol hilft kolumbianischen Geiseln im Dschungel zu überleben

PDF
S. 20-21

Lügen wie gedruckt

Mit ein bisschen Fantasie kommt man in den Medien garantiert groß raus

PDF
S. 22-25

Über Nacht an die Macht

Wer was sucht und wer wo ist, weiß Google am besten

PDF
S. 26-27

Von Wegen

Journalist zu werden ist gar nicht so einfach. Unser Übersichtsdiagramm kann da vielleicht helfen. Es zeigt, wie man wo im Beruf landet, und warum man manchmal ganz woanders hängen bleibt

PDF
S. 28-29

»Ich klage an!«

Medien haben großen Einfluss in einer Demokratie, dass sie oft als vierte Gewalt bezeichnet werden

PDF
S. 30-35

Die Macht der Bilder

Der World Press Photo Award

PDF
S. 36-38

Die im Dreck wühlen

Viele Zeitungen können oder wollen kein Geld mehr ausgeben, um Missstände aufzudecken

PDF
S. 39

»Was ›Al Jazeera‹ erreicht hat, ist unglaublich«

Der Journalist S. Amin über seinen Plan, den ersten panafrikanischen Fernsehsender zu gründen

PDF
S. 40-44

Der beste Job der Welt

Wie die PR den Journalisten das Leben versüßt und den Lesern den Spaß verdirbt

PDF
S. 45-47

Was wisst ihr denn schon?

Das Online-Lexikon Wikipedia ist bei Lehrern und Journalisten ziemlich unbeliebt

PDF
0 Kommentare

Weitere Hefte

Zur Heftübersicht

fluter Magazin Nr. 64 Reichtum

Reichtum

Heft Nr. 64 – 2017

fluter Heft 63 Propaganda

Propaganda

Heft Nr. 63 – 2017

fluter Heft 62 Frankreich

Frankreich

Heft Nr. 62 – 2017

fluter 61 Identität

Identität

Heft Nr. 61 – 2016