Suche

Suchen Newsletter ABO Mediathek
 

Thema Political Planet

Das Meer, mein Hinterhof

Dass Staaten um Meeresgrenzen streiten, ist nichts Neues. Immerhin geht es um Handelswege, Ressourcen und ziemlich viel Macht

- Ralf Pauli

Erzieher  

Thema Karriere

So ist es, ich zu sein: Erzieher

Paul ist leidenschaftlich gerne Erzieher – trotzdem hört er jetzt auf. Woran das liegt und was den Beruf attraktiver machen könnte, erzählt er hier

 

Thema Wissen

Ozeanische Gefühle

Was ist das Meer? Unsere Autorin versucht sich an einer Annäherung

- Julia Lauter

Daniel Donskoy Freitagnacht Jews  

Thema Identität

„Es sollte mehr ‚Minderheitenfernsehen‘ geben“

Die zweite Staffel der Talkshow „Freitagnacht Jews“ läuft. Wir haben mit Host Daniel Donskoy über Jüdischsein in Film und Fernsehen gesprochen

Verschickungsheim  

Thema Generationen

„Es herrschte eine Stimmung wie in der Kaserne“

Bis in die 90er wurden in Deutschland Millionen Kinder in sogenannte Erholungsheime verschickt. Zurück kamen viele mit ein paar Kilo mehr und rosigem Teint – aber auch mit Erfahrungen, die sie selbst als Erwachsene noch einholen

- Celine Schäfer

Indigener Rap in Kolumbien
 

Thema Film

Indie-Rap

Die Indigenen Walter und Gonzalo rappen in Bogotá gegen bewaffnete Konflikte an. Ein fluter-Film

- Film: Andrés BO

Hochrisikopatientin  

Thema Corona

So ist es, ich zu sein: Hochrisikopatientin

Tina wird oft genervt aufgefordert, ihren Mundschutz abzunehmen. Als Organtransplantierte macht sie das wütend

Manifesta Kosovo  

Thema Europa

Grand Hotel Europe

Mit der Manifesta holen sich junge Menschen die Welt für 100 Tage in den Kosovo – und hoffen, dass etwas davon bleibt

JorDan  

Thema Karriere

So ist es, Profi-Gamer zu sein

Marco, 30, ist einer der weltbesten „Age of Empires II“-Spieler. Hier erzählt er, was er damit verdient und warum nur Zocken nicht reicht

Bisexualität  

Thema Körper

What’s it gonna bi?

Bisexuelle werden von ihrem Umfeld oft dazu gedrängt, sich doch mal zu entscheiden. Sie sind aber gar nicht wankelmütig, sondern brauchen einfach mehr Akzeptanz

Seiten