Startseite

ABO
Mediathek
Erika Heine (Foto: Jakob Schnetz)

Wie Erika Heine zur Lobbyistin der Obdachlosen wurde

Erika Heine hat keine Wohnung, aber sehr wohl eine Stimme. Was die Hannoveranerin zu sagen hat, ist vielen unbequem

Hasibullah Ahmadzei (Foto: Hannes Wiedemann)

Hasibullah, du bleibst hier – was die Wohnsitzauflage für einen jungen Afghanen im Erzgebirge bedeutet

Hasibullah Ahemedzei ist 25 und lebt in einem sächsischen Dorf. Er hasst es, und viele Dorfbewohner hassen ihn. Doch Ahemedzei darf nicht wegziehen – obwohl er ein Jobangebot aus Leipzig hat

Max Guther mit und für SPACE10

Wohnen auf dem Discounter – auf der Suche nach der Wohnung von morgen

Immer mehr Menschen ziehen in Deutschlands Großstädte. Wo sollen sie wohnen, wenn diese schon dicht besiedelt sind? Ein Rundgang durch die Stadt der Zukunft

Wer soll für mehr bezahlbaren Wohnraum sorgen?

Mehr Markt und Wettbewerb, oder sogar Enteignung: Wie soll bezahlbarer Wohnraum entstehen?

Mehr Markt und Wettbewerb! Sagen die einen. Mehr staatliche Regulierung oder sogar Enteignung! Meinen die anderen

Wohnungssuchende warten auf eine Wohnungsbesichtigung in der Pankstraße, Berlin-Wedding ( Foto: Frank Schirrmeister/OSTKREUZ)

Wohnen – die neue soziale Frage

Explodierende Mieten, zu wenig Wohnraum und große Ratlosigkeit: Das Thema Wohnen ist die neue soziale Frage. Ein fluter.de-Special

Wohnungssuchende warten auf eine Wohnungsbesichtigung in der Pankstraße, Berlin-Wedding ( Foto: Frank Schirrmeister/OSTKREUZ)

Plötzlich Ausländerin

Unsere Autorin sah sich immer als Deutsche – bis sie zum ersten Mal eine eigene Wohnung suchen musste

Wächterhaus (Foto: Thomas Victor)

In Leipzig gibt es legale Hausbesetzer – doch wie lange noch?

Der Traum vieler Kreativer: kostenlos in Leipzigs leer stehenden Gebäuden wohnen und arbeiten. Doch die Zeit des großen Leerstands ist langsam vorbei

Hygge

Warum haben wir es so irre gern gemütlich? Was der Hygge-Trend über uns verrät

Warum haben wir es so irre gern gemütlich? Und was bedeutet dieser Rückzug ins Private? Der dänische Anthropologe Jeppe Linnet erklärt’s uns

Tiny House

Winzig Wohnen

Könnten sogenannte „Tiny Houses“ helfen, die Wohnungsnot in Städten zu lindern? Der Künstler Apo Can Ericek glaubt: ja. Wir haben ihn auf seinen 6,4 Quadratmetern besucht

Trotz arbeit wohnungslos

Wohnungslos trotz Vollzeitjob

Ein Zimmer, Küche, bankrott: Einige deutsche Großstädte sind mittlerweile so teuer, dass selbst Menschen mit festem Einkommen oft dauerhaft wohnungslos sind. So wie Sonia Nigris in München

Seiten