Startseite

ABO
Mediathek
digital detox

Einmal digital entgiften, bitte

Ständige Erreichbarkeit kann belasten – und selbst im Urlaub für permanenten Stress sorgen. Dabei wäre der die perfekte Gelegenheit für einen „Digital Detox“, sagt die Soziologin Luise Stoltenberg

Cafe in Almaty

Ein Land mit Aussichten

Warum ausgerechnet Kasachstan? Interview mit den beiden deutschen Journalistinnen Othmara Glas und Edda Schlager, die hier leben und von dem Land fasziniert sind: auch weil hier alles im Werden ist

Kasachstan

Das Flyover-Country

Auf dem Weg nach Thailand, Vietnam und Bali wird über Kasachstan einfach hinweggeflogen. Dabei wäre es ratsam, auf dieses Land nicht herabzuschauen – aus diesen sechs Gründen

Dojo Coworking

Coworking unter Palmen

Arbeit und Urlaub einfach kombinieren – in Coworking-Spaces unter Palmen. Ist das so toll, wie es immer klingt? Ein Erfahrungsbericht

Touristin mit Kamel in der Wüste

Ökologisch reisen – geht das?

Und wenn ja: Gibt es eine Faustformel, wie man keine Schneise der Umweltverwüstung hinterlässt? Dazu hat der Tourismusforscher Harald Zeiss einiges zu sagen

Super Sunday

Reisefrust

Weil wir immer Neues sehen wollen, zerstören wir die Ziele, nach denen wir uns sehnen. Das Drama des Geheimtipps beschreibt Marco d’Eramo in seiner Tourismuskritik „Die Welt im Selfie“

Frankfurt

Funktioniert die Kompensation von CO2-Emission?

Wer fliegt, schädigt das Klima. Diverse Anbieter versprechen, diese Umweltsünde ließe sich mit einer Spende wiedergutmachen. Alles nur heiße Luft?

EYE 2018

Friede, Freude, Eurokuchen

Was, wenn nur junge Menschen im Europäischen Parlament sitzen würden? Unsere Autorin war beim European Youth Event in Straßburg und hat ein wenig Wirbel in die salbungsvollen Gespräche gebracht

Flamur auf dem Weg nach Hause

Europas isolierte Jugend

Unter Tränengasattacken beschloss das kosovarische Parlament ein Grenzabkommen mit Montenegro. Das Land kommt der Visafreiheit für den Schengen-Raum einen Schritt näher

Partyzug

Peace Train – 600 junge Kroaten fahren tanzend nach Belgrad

In abgedunkelten Waggons fahren 600 junge Kroaten zu serbischen Turbofolk-Beats tanzend nach Belgrad. Die Kriege, die ihre Eltern gegen Serbien geführt haben, interessieren da niemanden

Seiten