Das Heft – Nr. 72

ABO
Mediathek

Tiere

Schon eigenartig: Einerseits hegen und pflegen wir Katzen, striegeln Pferde, protestieren gegen das Bienensterben und tragen Igel von der Straße ins sichere Gebüsch – andererseits dulden wir Massentierhaltung, damit wir günstiges Fleisch auf dem Teller haben. Obwohl: Immer mehr Leuten ist eben nicht mehr wurst, welche ethischen Fragen unser Konsum aufwirft, wie wir Tiere behandeln und schützen. Das Zusammenleben von Mensch und Tier ist schon ein komplexes Feld (und das schon lange), wobei sich der Mensch ja meist als Krone der Schöpfung betrachtete. Mal sehen, wie gut er in diesem Heft wegkommt – und welche Verantwortung das mit sich bringt.

S. 03

Editorial

Zum fluter-Heft: Tiere

PDF
S. 06-10

Beziehungsstatus: Es ist kompliziert

Manche Tiere quälen wir, andere streicheln wir: Warum ist das so?

PDF
S. 11

Selber Spatzenhirn

Sein oder Nichtsein:  Diese Frage stellt  sich leider auch für den Spatz

PDF
S. 12-13

Wir Affen

Über die ziemlich willkürliche Grenze zwischen Menschen und Affen

PDF
S. 14

Mehr als Mitleid

Über die Frage, wie wir mit Tieren umgehen sollen, haben sich schon viele Menschen Gedanken gemacht

PDF
S. 16-17

Forever Young

Wie sich die Menschen die Tiere ins Haus holten – und was das mit den Tieren machte

PDF
S. 18

Liebe Mono

Unser Autor wollte schon lange einen Brief an seine Katze schreiben, jetzt hat er es endlich mal getan

PDF
S. 19

Komm in die Hufe

Nichts hat uns so bewegt wie das Pferd

PDF
S. 20-22

Sieht doch ganz gut aus

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass das bald möglich ist

PDF
S. 23

So ein Gekrakel

Der Krake ist die  Intelligenzbestie unter  den Tieren 

PDF
S. 24-25

Wohin geht die Reise?

Adieu, Nashorn! Mach’s gut, Goldkröte! Unser Leben führt zum massiven Artensterben

PDF
S. 26-27

Tiere, die es geschafft haben

Ob im Kino, in Büchern oder Comics: In der Kultur gibt es viele Helden, die keine Menschen sind.

PDF
S. 28-30

Die Jagd

Weiße rotteten einst Millionen Bisons aus – und mit ihnen auch die Ureinwohner

PDF
S. 31

Los, heul doch

Der Wolf leidet darunter, dass er uns ein bisschen zu ähnlich ist

PDF
S. 32-33

Game of Drohnes

Wenn die Biene stirbt, stirbt auch der Mensch, heißt es. Deswegen kümmert sich in München der Verein „O’pflanzt is!“ um den Erhalt dieser pelzigen Vegetarier. Das ist kein Honigschlecken

PDF
S. 34-35

Mut zur Lücke

Beim Animal-Aided Design denken Architekten auch an die Tiere der Stadt

PDF
S. 36

Ziemlich beste Freunde

24 Stunden Betreuung, 7 Tage die Woche, kein Urlaub und kein Geld. Was ziemlich ausbeuterisch klingt, ist für Fellow der beste Job der Welt

PDF
S. 37

Ihr habt doch einen an der Klatsche

Fliegen räumen unseren Dreck weg und werden dafür gejagt

PDF
S. 38-39

Aus die Maus?

Jahr für Jahr werden in Deutschland Millionen Tierversuche durchgeführt. Die meisten Tiere werden nach dem Versuch getötet. Muss das wirklich sein? Ein Besuch im Tierlabor

PDF
S. 42-44

What the fuck

Kein Fleisch mehr zu essen – immer mehr Menschen in Deutschland erscheint das sinnvoll. Dabei ist der Verzicht gar nichts Neues. Über die Vergangenheit und Gegenwart einer großen Bewegung

PDF
S. 45

Iss gut

Die Lust auf Fleisch ist sein Geschäft, aber Schlachter Schmidt ist wichtig, dass die Tiere nicht unnötig dafür leiden müssen

PDF
S. 46

„Tierquäler sind arme Kerle“

Friedrich Mülln filmte schon als Jugendlicher Putenfarmen, um Quälerei aufzudecken. Der Gründer der Soko Tierschutz erzählt

PDF
S. 47-49

Na, wo kommt ihr her?

Unser Autor isst für sein Leben gern Lachs. Aber wie kommt der eigentlich auf seinen Teller? Die Frage hat ihm keine Ruhe gelassen

PDF
S. 50

Vorschau

… auf das nächste Heft

PDF

Weitere Hefte

Zur Heftübersicht

fluter Südamerika Cover

Südamerika

Heft Nr. 71 – 2019

Cover des Fluter-Magazins zum Thema Klimawandel

Klimawandel

Heft Nr. 70 – 2019

fluter Magazin zum Thema 'Respekt'

Respekt

Heft Nr. 69 – 2018

fluter Magazin Nr. 68 zum Thema Daten

Daten

Heft Nr. 68 – 2018