Das Heft – Nr. 56

ABO
Mediathek

Stadt

Städte sind Orte gelebter sozialer Komplexität. Hier finden sich Raum gewordene Geschichte und Zukunftsentwürfe, wirtschaftliche und kulturelle Infrastrukturen, hier werden Stile und Trends geboren und immer wieder verabschiedet ins Sediment der Erinnerungen. Mehr ...

S. 02-03

Editorial

Fluter-Heft: Stadt

PDF
S. 06-09

Wo ist denn hier noch Platz?

Weniger Raum für Autos, mehr Mitbestimmung der Bürger: Jan Gehl erklärt humane Stadtplanung

PDF
S. 10

Allein gegen den Mafiamüll

Die Camorra hat Neapel zur Abfallmetropole gemacht. Nicht alle Bewohner nehmen das hin

PDF
S. 10

Der totale Müll

Die Mafia hat Neapel zur Abfallmetropole gemacht. Salvatore Frezza kämpft mit einem Besen jeden Tag gegen den Dreck in seiner Stadt

PDF
S. 12-14

Komm in die Gänge

Über die Zukunft des Gängeviertels wollen die Bewohner selbst bestimmen. Doch das hat Tücken

PDF
S. 15

Das Leben und der Tod

Noch zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 galten die Probleme in vielen Favelas von Rio de Janeiro offiziell als weitgehend gelöst, mittlerweile ist die Gewalt gestiegen

PDF
S. 16-19

Studio flat to rent on Sloane Avenue

Zieh doch an den Stadtrand: In London werden ganze Viertel an private Investoren verkauft

PDF
S. 20-21

In der Wohnmaschine

Wie bringt man viele Leute human auf engem Raum unter? Architekten hatten da schon so einige Ideen

PDF
S. 22-25

Randerscheinung

Aus Hochhaussiedlungen werden oft soziale Brennpunkte. Im Märkischen Viertel lief es besser

PDF
S. 28

Kommen und Gehen

Millionen Chinesen sind vom Land in die großen Städte gezogen, um dort Geld zu verdienen - und irgendwann wieder aufs Land zurückzukehren

PDF
S. 30-35

Ganz cool hier

Detroit ist eine Geisterstadt. Aber wie es so ist: Gerade das Abgefuckte zieht jetzt (Lebens-)Künstler an

PDF
S. 37

Starke Arme

Im Rollstuhl ist die Stadt voller Hindernisse. Dunja Fuhrmann kämpft für mehr Barrierefreiheit

PDF
S. 38-39

Das ist mir ein wenig zu privat

Strom, Wasser, Müllabfuhr: Viele Städte überlassen essentielle Aufgaben privaten Firmen

PDF
S. 40-41

Kann weg

Wie schrumpft eine Stadt vernünftig, wenn die Einwohner in Scharen davonziehen? In Eisenhüttenstadt kann man darauf eine Antwort finden

PDF
S. 42

Die ewige Kneipe

Beirut war mal das „Paris des Nahen Ostens“ – bis zum Bürgerkrieg. Selbst in diesen Jahren hatte André Toriz’ Bar nur einmal geschlossen

PDF
S. 44-46

Straight Outta Marxloh

Ein Stadtteil in Duisburg gilt vielen Medien als No-go-Area. Wie sieht es wirklich dort aus?

PDF
S. 47

Man muss nur rollen

Die Stadt und die Skater – nicht selten eine Hassliebe. In Malmö überwiegt eindeutig die Zuneigung

PDF
S. 48-49

Nicht doof

Manche Smart City Ideen führen zu weniger Privatsphäre und schließen einige Bürger ganz aus

PDF
0 Kommentare

Weitere Hefte

Zur Heftübersicht

fluter Magazin Nr. 64 Reichtum

Reichtum

Heft Nr. 64 – 2017

fluter Heft 63 Propaganda

Propaganda

Heft Nr. 63 – 2017

fluter Heft 62 Frankreich

Frankreich

Heft Nr. 62 – 2017

fluter 61 Identität

Identität

Heft Nr. 61 – 2016