Suche

ABO
Mediathek
Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs hatten viele Deutsche Angst vor der Rache der Roten Armee und zogen in endlosen Trecks gen Westen. Andere wurden vertrieben oder in Lagern interniert  

Heft Nr. 55

Auf und davon

Eigentlich müssten wir verstehen, wie es Flüchtlingen geht. Zwischen 1944 und 1950 wurden rund 14 Millionen Deutsche vertrieben ...

- Sabrina Gaisbauer

Ein Mitglied der „Border Angels“ ist unterwegs, um Wasserkanister zu deponieren  

Heft Nr. 55

Durststrecke

Mit dem Wasserkanister in die Wüste – wie die „Border Angels“ an der Grenze USA-Mexiko Leben retten ...

- Kerstin Zilm

Mit dieser im Wald gebauten Leiter stiegen Jürgen Resch, sein Bruder und ein Freund über den Grenzzaun  

Heft Nr. 55

Eiskalt

Er floh aus der DDR in den Westen. Als ihm seine Frau nicht folgte, stieg er wieder über den Grenzzaun ...

- Maike Nedo

cms-image-000046126.jpg  

Heft Nr. 55

Bleibt, wo ihr seid

In einem wohlhabenden Hamburger Stadtviertel soll ein Asylheim entstehen – das sorgt für Streit ...

- Friederike Mayer

Menschen über und unter den Dächern: Über 14 Millionen Menschen leben in Istanbul offiziell. In den vergangenen Monaten sind viele Flüchtlinge hinzu gekommen  

Heft Nr. 55

Hoşgeldiniz*

Zwei Millionen Flüchtlinge aus Syrien sollen in der Türkei leben. Trotz Spannungen heißen viele die Menschen willkommen ...

- Cigdem Akyol

cms-image-000046255.jpg  

Heft Nr. 55

Hiergeblieben

Aufenthalt, Asyl, Königsteiner Schlüssel – oft gestellte Fragen zur Bürokratie der Flucht ...

- Fluter

Er fragte sie, ob sie mit ihm nach Deutschland gehen will. Um Geld zu verdienen. Das ganz große Geld. Sarah willigte ein  

Heft Nr. 55

Sarah rennt

Sie kommt aus Bulgarien, landet in Deutschland auf dem Strich, läuft davon – doch entkommt nie so ganz ...

- Marlene Halser

 

Heft Nr. 55

Megalager

Gedacht war es als Camp für 100.000 Flüchtlinge - geworden ist daraus so etwas wie eine Großstadt

- Fluter

 

Heft Nr. 55

Pack mal mit an

Zum Glück gibt es mittlerweile viele Initiativen, in denen Flüchtlinge selbst aktiv sind. Wir stellen einige vor

- Xaver Waldmann

Homs im Zentrum Syriens hat der Bürgerkrieg hart getroffen. Große Teile der Stadt sind zerstört  

Thema Pressefreiheit

Von einem, der trotzdem lacht

Majid Al-Bunni hat das Assad-Regime kritisiert, wurde dafür gefoltert. Er flüchtete nach Deutschland – und in den Sarkasmus

- Lukas Wohner

Seiten