Radar

ABO
Mediathek

Hört, hört!

Brexit, 1. Mai, Queer-Sein: Handverlesene Musik mit einer Prise Politik. Die besten Playlists aus der fluter-Redaktion

… hört ihr auch auf unserem Spotify-Account.

Gut zum Eingrooven

Legenden wie Gil Scott-Heron, Bob Dylan und Nina Simone aber auch Peter Fox und K.I.Z. liefern Sounds zum Neuanfang. Beginnen, Loslegen, Aufbrechen ins Neue. Mit dieser Playlist wird alles gut

Break-Dance: Der Brexit-Soundtrack

Bye-bye, UK! Großbritannien wird mit großer Wahrscheinlichkeit bald nicht mehr Teil der Europäischen Union sein. Wenigstens seine Musik bleibt: In dieser Playlist hört ihr Alltime-Classics wie „The Specials“ oder aktuelle Überflieger wie Slowthai

Playlist zum Tag der Arbeit

Musike für stolze Proletarierinnen und Proletarier, die nicht nur am Tag der Arbeit den Klassenkampf tanzen wollen

Homo-Hymnen

Eine Playlist mit queeren Hits aus fünf Jahrzehnten. Der Sound ist jedoch alles andere als homogen: Frank Ocean, Diana Ross, Frankie goes Hollywood, Big Freedia's New Orleans Bounce und RuPaul gibt es hier zu hören

Le rap français

'ip-'op 'istory: Frankreich ist den meisten anderen europäischen Ländern in Sachen Hip-Hop voraus. Vom ersten veröffentlichten französischen Rapsong bis zu den neuen Stars von PNL führt diese Playlist durch die verschiedenen Entwicklungsstadien des französischen Raps

Houston, wir haben eine Playlist

Fünfzig Jahre ist es her, dass Neil Armstrong den Mond als erster Mensch betrat. Ein Jahr zuvor sang Bobby Womack schon „Fly me to the moon“ und es sollte nicht der letzte dem Mond gewidmete Pophit sein. Hier hört ihr eine Auswahl der schönsten (und skurillsten) Mondlieder

Rappen gegen rechts

Lange Zeit war der deutsche Hip-Hop ziemlich intensiv mit Mikroscharmützeln beschäftigt, die seine Protagonisten untereinander austrugen. Mit dem Aufstieg der Rechtspopulisten hat der Hip-Hop hierzulande wieder ein brisantes Thema gefunden

Vienna Calling

Düstere Wunderkinder, versoffene Helden und ein gescheiterter Boxer – der Wiener Musikkosmos ist reich an schillernden Gestalten. Schriftstellerin Stefanie Sargnagel stellt ihre Top 10 vor

Dieser Text wurde veröffentlicht unter der Lizenz CC-BY-NC-ND-4.0-DE. Die Fotos dürfen nicht verwendet werden.

0 Kommentare
Meine Meinung dazu...
Die Angabe eines Namens ist freiwillig. Ich willige mit "Speichern" ein, dass die bpb den ggf. angegebenen Namen zum Zweck der Prüfung und Veröffentlichung meines Kommentars verarbeitet. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Ausführliche Informationen zu Datenschutz und Betroffenenrechten finden Sie hier: Datenschutzerklärung