Das Heft – Nr. 67

ABO
Mediathek

Land

Gerade wenn man jung ist, zieht es einen ja oft in größere Städte, weil da einfach mehr los ist, die Universitäten sind dort, und das Leben pulsiert. Zudem gibt es in ländlichen Gegenden oft gar keine Arbeit. Das hat dazu geführt, dass ganze Regionen regelrecht aussterben. Dadurch geht aber nicht nur ein Stück Kultur kaputt, es entsteht auch eine Schieflage: In den Städten steigen die Mieten, leben viele Menschen unter dem Druck, sich in der Anonymität zurecht zufinden. Gefragt sind also Konzepte, wie das Land wieder attraktiver werden kann – etwa durch einen besseren öffentlichen Nahverkehr. Denn eins ist doch klar: Das Leben auf dem Land, näher an der Natur und mit mehr Gemeinsinn, hat auch seine Vorteile. Wir schauen uns das mal näher an. 

S.

Das ist dein Land

Das Schaubild im fluter Nr. 67 zum Thema „Land“ zeigt dir, was du mit einem kleinen Stück Land alles machen kannst. Hier erfährst du, welche Quellen wir dafür benutzt haben

S. 02-04

Editorial

Zum fluter-Heft: Land

PDF
S. 05-08

Hin und weg

Was ist eigentlich los auf dem Land? Auf der einen Seite gibt es verlassene Dörfer, die vor sich hin gammeln, andernorts blüht das Landleben – auch, weil viele Menschen von der städtischen Hektik genervt sind

PDF
S. 09

Land, angedickt mit Induschtri

Über die Dörfer mit unserem Reporter Bartholomäus von Laffert. Teil 1: Reute, Baden-Württemberg

PDF
S. 10-12

Ja, es lebt

Früher hieß Bollewick in Mecklenburg-Vorpommern das „stinkende Dorf“. Nach der Wende wäre der Ort fast ausgestorben. Wieso kam es nicht dazu?

PDF
S. 13

„Man kann sehr viel erreichen, wenn man sich engagiert“

Jacqueline Förderer, 30 Jahre alt, hat ihre Berufung gefunden – als Bürgermeisterin einer kleinen ländlichen Gemeinde in Baden-Württemberg

PDF
S. 14-17

Früchte des Zorns

Ein jahrzehntelange Protest gegen das Endlager Gorleben hat die Menschen im Wendland politisiert. Er macht bis heute aus der Gegend eine Heimat widerständiger Seelen

PDF
S. 18-19

Als ich krass war

Gute Luft und nix los. Für Jugendliche auf dem Land kann es schon mal eng werden. Unser Autor floh in den Punkrock

PDF
S. 20

„Bevor i in die Stod geh, schiaß i mia ins Knia!“

Über die Dörfer mit unserem Reporter Bartholomäus von Laffert. Teil 2: Gaindorf in Niederbayern

PDF
S. 21-25

Quiek and dirty.

Christoph Dietzel hat den Hof seines Vaters auf Bio umgestellt. Aber lohnt sich das überhaupt?

PDF
S. 26-27

Das ist dein Land

Centerfold im fluter-Heft

PDF
S. 28-29

Alles Feld der Welt

Digitalisierung, Gentechnik, Nachhaltigkeit: Auf dem Gebiet der Landwirtschaft finden sich viele Debatten unserer Zeit wieder

PDF
S. 32-33

Jetzt gibt's Beef

Oft wird über die Frage gestritten, ob man mit Bio ganz Deutschland ernähren kann. Viele Verfechter der konventionellen Landwirtschaft sagen Nein.

PDF
S. 34

„Die Bäcker gehen, die Türken kommen“

Über die Dörfer mit unserem Reporter Bartholomäus von Laffert. Teil 3: Trogen, Franken

PDF
S. 36-37

In aller Stille

Die Anzahl der Insekten nimmt ab. Das ist ein Drama

PDF
S. 38-40

Wo ostfriesische Palmen wachsen

Saatgut, das man nur einmal auf die Felder streuen kann? Dieser Entwicklung setzen manche Züchter ein Konzept von Sortenvielfalt entgegen

PDF
S. 41

System change, not climate change

Über die Dörfer mit unserem Reporter Bartholomäus von Laffert. Teil 4: Nemsdorf- Göhrendorf, Sachsen-Anhalt

PDF
S. 42-43

Farm und reich

In Südafrika besitzt die weiße Bevölkerungsminderheit zwei Drittel des privaten Landes. Die neue Regierung will es nun ausgleichen, indem sie den Eigentümern ihren Grund und Boden einfach wegnimmt

PDF
S. 44-45

Nur nicht nirgendwo

Wenn Geflüchtete kleinsten Gemeinden zugewiesen werden, verlangt das nicht nur ihnen viel ab, sondern auch dem Engagement der Alteingesessenen. Unser Autor hat seine Masterarbeit über das Ankommen von Geflüchteten in ländlichen Räumen geschrieben

PDF
S. 46-48

Ackern am rechten Rand

Germanische Namen, Runen an der Haustür, ab und zu ein Nazilied. Auf dem Dorf fühlen sich sogenannte völkische Siedler wohl

PDF
S. 49

„Nischt zu tun und leicht einen sitzen“

Über die Dörfer mit unserem Reporter Bartholomäus von Laffert. Teil 5: Gadebusch, Mecklenburg-Vorpommern

PDF
S. 50

Vorschau

PDF

Weitere Hefte

Zur Heftübersicht

fluter Magazin Nr. 68 zum Thema Daten

Daten

Heft Nr. 68 – 2018

fluter Heft 66 Körper

Körper

Heft Nr. 66 – 2018

fluter 65 Generationen

Generationen

Heft Nr. 65 – 2017

fluter Magazin Nr. 64 Reichtum

Reichtum

Heft Nr. 64 – 2017