Thema – Europa

ABO
Mediathek

„Der Brexit nimmt mir einen Teil meiner Identität“

Wie verändert der Brexit dein Leben? Diese Frage hat der Fotograf Piotr Malecki unterschiedlichen Menschen in London gestellt

  • 3 Minuten

elisa.jpg

Elisa, 22

Elisa (22) aus Rumänien, Musikstudentin und Bloggerin:
„Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier noch die gleichen Arbeitsrechte haben werde. Zwar habe ich meinen Abschluss in Großbritannien gemacht, aber wer weiß, was der noch zählen wird.“

ali.jpg

Ali, 22

Ali (22) aus dem Irak, arbeitet auf einem Markt:
„Ich glaube nicht, dass mich der Brexit persönlich besonders treffen wird. Die britische Währung wird an Wert verlieren, sich aber auch wieder erholen. Auf jeden Fall werden Produkte aus Europa teurer.“

 

timothy_houle.jpg

Timothy Houle, 22

Timothy Houle (22), Fotograf:
„Ich habe großes Glück, denn ich besitze zwei Pässe! Einen für die Schweiz, weil ich dort geboren wurde, und einen britischen, weil meine Mutter von hier kommt. Ich werde bestimmt wenig Probleme bekommen.“

maruin.jpg

Maruin, 38

Maruin (38), arbeitslos, lebt auf der Straße:
„Eigentlich haben Immigranten in diesem Land das Sagen. Sie nehmen uns Jobs weg; es herrscht totales Chaos. Ich glaube, der Brexit bringt uns eine neue Unabhängigkeit.“

raphaela_gilla.jpg

Raphaela Gilla, 36

Raphaela Gilla (36), israelische Künstlerin und Sängerin:
„Ich bin vor langer Zeit eingewandert. Der Brexit wird uns Immigranten viele Türen öffnen, denn wir werden enger zusammenwachsen und zusammenarbeiten müssen.“

aline_maio.jpg

Aline Maio, 29

Aline Maio (29), brasilianisch-portugiesische Architektin:
„Ich lebe seit fünf Jahren hier. Keine Ahnung, was passieren wird: Vielleicht müssen wir umziehen, mehr Steuern zahlen oder gleich unseren Lebensstandard ändern?“

emily.jpg

Emily, 23

Emily (23), studiert Bildende Kunst:
„So viele Fragen sind noch unbeantwortet. Es ist schrecklich und verunsichernd, die ganze Zeit nicht richtig zu verstehen, was eigentlich passiert.“

amy_besate.jpg

Amy Besate, 34

Amy Besate (34), Forscherin:
„Was hier gerade politisch passiert, beeinflusst mein Leben als freier Mensch. Der Brexit nimmt mir einen Teil meiner Identität – und zwar den Teil, der mich kulturell zur Europäerin macht.“

alex_hopkins.jpg

Alex Hopkins, 32

Alex Hopkins (32), arbeitet in der Logistikbranche:
„Der Brexit betrifft mich nicht persönlich, aber viele meiner Freunde. Sie kommen aus anderen europäischen Ländern und müssen vielleicht zurückgehen. Dabei sind die Menschen hierher gezogen, um ein anderes Leben zu führen. Das sollte auch weiterhin möglich sein.“


 

sharon_hadley.jpg

Sharon Hadley, 54

Sharon Hadley (54), arbeitslos:
„Ich habe dafür gestimmt, dass Großbritannien in der EU bleibt. Das habe ich vor allem für meine Enkelkinder getan. Ich wollte, dass sie die Möglichkeit haben, sich frei zu bewegen. Wir brauchen mehr Reisefreiheit, nicht weniger.“


 

jewell.jpg

Jewell, 23

Jewell (23), aus den USA:
„Nie davon gehört. Ich habe keine Ahnung, was der Brexit ist. Ich komme aus den Staaten und habe davon nichts mitbekommen.“

hugo_heier.jpg

Hugo Heier, 27

Hugo Heier (27), arbeitet in einer Bar:
„Ich bin mir nicht sicher, was passieren wird. Ob wir wirklich bald ein Visum brauchen, um andere europäische Länder zu besuchen? Eins ist sicher: Meinen Job in der Bar wird es nicht beeinflussen. In Großbritannien liebt man das Trinken – daran wird sich nichts ändern.“

Dieser Text wurde veröffentlicht unter der Lizenz CC-BY-NC-ND-4.0-DE. Die Fotos dürfen nicht verwendet werden.

1 Kommentar
Meine Meinung dazu...
Die Angabe eines Namens ist freiwillig. Ich willige mit "Speichern" ein, dass die bpb den ggf. angegebenen Namen zum Zweck der Prüfung und Veröffentlichung meines Kommentars verarbeitet. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Ausführliche Informationen zu Datenschutz und Betroffenenrechten finden Sie hier: Datenschutzerklärung
Gast
  ·  
20.03.2019-05:03

USA schlägt wieder mal alle!