Suche

ABO
Mediathek
 

Thema Generationen

Jetzt mal ehrlich: Bist du schon Maybe oder noch What?

Ob „Generation Maybe“ (für die Unentschiedenen) oder „Generation Praktikum“ (für die Ausgebeuteten) – Meinungs- und Trendforscher sind schnell mit Etiketten für junge Menschen dabei

- Redaktion

 

Heft Nr. 65

Editorial

Wer sind Generationen, was kennzeichnet sie und wie verhalten sie sich zueinander?

- Thorsten Schilling

Messyküche  

Thema Reichtum

Kümmer du dich doch!

Eigentlich schön, wenn mal was allen gehört. Das Dumme ist nur, dass sich dann niemand so richtig verantwortlich fühlt. Über die Tragik der Allmende

- Lavinia Schwedersky

Tür zum Bunker  

Thema Reichtum

Kalte Kartoffeln

Weltweit schrumpft der Artenreichtum, auch bei Nutzpflanzen wie Kartoffeln oder Weizen. Daher landen in Norwegen die Schätze aus 13.000 Jahren Landwirtschaft im Tresor

- Florian Sievers

Mann im Pelz  

Thema Reichtum

United States of Dollars

In einer der ältesten Demokratien der Welt wird Politik ganz im Sinne ihrer wohlhabendsten Bürger gemacht. Wie superreiche US-Amerikaner dem Land ihre politische Agenda aufdrücken

- Juliane Frisse

Sumoringer  

Thema Reichtum

Mehrwert

Reichtum ist nicht gleich Geld. In Japans Traditionen finden sich viele alternative Wege zu einem reichen Leben

- Felix Lill

Glücklicher Skandinavier  

Thema Reichtum

Lykkelig!

In vielen skandinavischen Ländern sind die Menschen glücklicher als anderswo. Das hat auch mit einer gerechten Verteilung der Einkommen und mit staatlichen Investitionen zu tun

- Clemens Bomsdorf

 

Heft Nr. 64

Vorschau und Impressum

-
Reiche Familie  

Thema Reichtum

„Wenn ich meinen Vater beleidige, ist es weg“

Schön erben und sich dann auf die faule Haut legen – wer träumt nicht davon! Ist es wirklich so einfach, wenn man plötzlich reich ist? Wir haben Felix* (34) gefragt, der gerade eine Firma geerbt hat

- Fabian Dietrich

surfer  

Thema Reichtum

Friede, Freude, Ozean

Bei einem Surftrip nach Südafrika kämpfte unser Autor nicht nur mit den Wellen, sondern angesichts der Armut auch mit seinem schlechten Gewissen

- Konstantin Arnold

Seiten