• Bleibt, wo ihr seid

    In einem wohlhabenden Hamburger Stadtviertel soll eine Flüchtlingsunterkunft entstehen. Arm und Reich nebeneinander – jetzt gibt es Streit »

  • Eiskalt

    Er floh aus der DDR in den Westen. Als ihm seine Frau nicht folgte, stieg er wieder zurück über den Grenzzaun. Die unglaubliche Geschichte von Jürgen Resch »

  • Schreibwütig kommt von Wut

    Gut dabei, Teil 2: Er schrieb regimekritische Artikel, musste aus Äthiopien flüchten, fand Zuflucht in Deutschland. Und dort? Addis Mulugeta gründete direkt mal ein Magazin »

  • Durststrecke

    Mit dem Wasserkanister in die Wüste – wie die „Border Angels“ an der Grenze zwischen den USA und Mexiko illegale Einwanderer vor dem Verdursten retten »

  • Auf und davon

    Eigentlich müssten wir gut verstehen, wie es Flüchtlingen geht. Denn zwischen 1944 und 1950 wurden etwa 14 Millionen Deutsche aus ihrer Heimat vertrieben »

  • Hart an der Grenze

    Die Grenzschutzagentur „Frontex“ überwacht im Auftrag der Europäischen Union die EU-Außengrenzen. Der Fotograf Julian Röder hat die Mitarbeiter begleitet »

  • In der Schattenwelt

    Die EU will die Schleuserkriminalität bekämpfen. Aber wie? Der italienische Kriminologe Andrea Di Nicola hat jahrelang über das schmutzige Geschäft recherchiert »

  • Er nimmt es sportlich

    Gut dabei, Teil 1: Eigentlich möchte sich Johnson Ejike in Nigeria politisch engagieren. Jetzt ist er erstmal froh, in Deutschland zu sein und für seine Mannschaft zu kämpfen

    »

  • Ich will ein neues Leben beginnen

    Der 34-jährige Michel ist Franzose und Jude. Er arbeitet als Tischler in Paris. Weil er Angst vor Antisemitismus hat, flieht er nach Israel »

  • Haut bloß ab

    Flucht muss nicht heißen, dass man sein Heimatland verlässt. Weltweit gibt es rund 38 Millionen Flüchtlinge im eigenen Land. Die meisten in Syrien und Kolumbien »

  • Warm dran

    Länder versteppen, Inseln gehen unter: Durch den Klimawandel wird es noch viel mehr Flüchtlinge geben. „Klimainduzierte Migration“ nennt man das im Bürokratie-Sprech »

  • Rette mich

    Tom lernt Nabil kennen, als er durch Syrien reist. Er schläft bei ihm auf der Couch. Drei Jahre später bittet Nabil Tom um Hilfe. Die Geschichte einer Odyssee »

Umfrage zum Thema Flucht



Was sollte die EU an ihrer Flüchtlingspolitik ändern?

1: 0%
  Nichts. Ich finde die bestehenden Regelungen gut.
2: 13.4%
  Eine Quote muss her, um die Flüchtlinge gerecht in allen EU-Länder unterzubringen.
3: 30.1%
  Bevor über Politik geredet werden kann, ist schnelle, pragmatische Hilfe gefragt. Es ertrinken immer noch Menschen!
4: 20.4%
  Das Boot ist voll, Europa sollte keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen.
5: 34.3%
  Vor allem muss es darum gehen, die Fluchtursachen in den Herkunftsländern zu bekämpfen.
6: 1.9%
  Ich habe keine Ahnung, ist mir egal.

Gesamtzahl Stimmen: 216
Alle Umfragen
Abstimmen

Mediathek