Thema – Film

Suchen Newsletter ABO Mediathek

Indie-Rap

Die Indigenen Walter und Gonzalo rappen in Bogotá gegen bewaffnete Konflikte an. Unser Filmemacher hat sie begleitet

Mehr als 50 Jahre kämpften in Kolumbien linke Guerillas wie die FARC gegen rechte Paramilitärs sowie die Armee und Polizei. Trotz Friedensvertrag zwischen der Regierung und der FARC geht die Gewalt weiter. Darunter leiden vor allem Indigene: Fast der Hälfte der indigenen Völker Kolumbiens droht kulturelle Vernichtung und Tod. Die indigene Gemeinschaft der Embera ist besonders betroffen. Walter und Gonzalo protestieren dagegen – mit Rap. Wir haben sie in Bogotá begleitet.

 

Dieser Text wurde veröffentlicht unter der Lizenz CC-BY-NC-ND-4.0-DE. Die Fotos dürfen nicht verwendet werden.