Das Heft – Nr. 68

ABO
Mediathek

Willkommen im Club

Als sich im September 1981 ein Haufen Nerds in Westberlin trafen und den Chaos Computer Club (CCC) gründeten, ahnten die wenigsten Menschen in Deutschland, wie wichtig Computer bald sein würden. Bereits vor dem Internet wurde der CCC durch seine spektakulären Hacks bekannt. Die Mitglieder des CCCs klonten SIM-Karten, bauten illegale Modems, manipulierten Wahlcomputer und stahlen den Fingerabdruck des Bundesinnenministers. Aus einem Haufen genialer Jugendlicher wurde eine professionelle Vereinigung, die jährlich einen großen Kongress organisiert, Politiker und Unternehmen berät und dafür einsteht, dass die Welt durch Computer besser wird. Immer wieder zeigt der CCC die Schwachstellen digitaler Technologie auf, kämpft für die Sicherheit unserer Daten und wurde so zu einer maßgebenden Nichtregierungsorganisation (NGO) für alle Fragen zur digitalen Zukunft und insbesondere zum Datenschutz.

Dieser Text wurde veröffentlicht unter der Lizenz CC-BY-NC-ND-4.0-DE. Die Fotos dürfen nicht verwendet werden.

0 Kommentare
Meine Meinung dazu...
Die Angabe eines Namens ist freiwillig. Ich willige mit "Speichern" ein, dass die bpb den ggf. angegebenen Namen zum Zweck der Prüfung und Veröffentlichung meines Kommentars verarbeitet. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Ausführliche Informationen zu Datenschutz und Betroffenenrechten finden Sie hier: Datenschutzerklärung