Thema – Musik

ABO
Mediathek

Black to the future

Eine Zeitreise durch die vielen Galaxien des Afrofuturismus feat. George Clinton, Missy Elliott, Black Panther, Janelle Monáe und andere extraterrestrische Vordenker der letzten 100 Jahre

  • 7 Minuten und einige Lichtjahre Musik und Dokus
Janelle Monae

Mit ihrem eben erschienenen vierten Album „Dirty Computer” bestätigt Janelle Monáe ihren Status als die Königin des Afrofuturismus. Dieser künstlerischen Strömung – manche bezeichnen sie auch als kulturelle Widerstandsbewegung – liegt die Idee einer postkolonialen, afrozentrischen Zukunft zugrunde, in der Schwarzsein Anlass von Stolz ist und schwarze Kultur wächst und gedeiht. In seiner 100jährigen Geschichte hat der Afrofuturismus viele Ausdrucksformen gefunden. In Romanen, Songs, Comics, Bildern und Filmen verhandelt er Fragen schwarzer Identität, Entfremdung und Selbstermächtigung – in naher oder fernerer Zukunft

Titelbild: Emma McIntyre / Getty images for Retinery29

Dieser Text wurde veröffentlicht unter der Lizenz CC-BY-NC-ND-4.0-DE. Die Fotos dürfen nicht verwendet werden.

0 Kommentare
Meine Meinung dazu...