Startseite

Suchen Newsletter ABO Mediathek

„Bevor i in die Stod geh, schiaß i mia ins Knia!“

Über die Dörfer mit unserem Reporter Bartholomäus von Laffert. Teil 2: Gaindorf in Niederbayern

Johannes Laubmeier

Als ich krass war

Gute Luft und nix los. Für Jugendliche auf dem Land kann es schon mal eng werden. Unser Autor floh in den Punkrock

Früchte des Zorns

Ein jahrzehntelange Protest gegen das Endlager Gorleben hat die Menschen im Wendland politisiert. Er macht bis heute aus der Gegend eine Heimat widerständiger Seelen

„Man kann sehr viel erreichen, wenn man sich engagiert“

Jacqueline Förderer, 30 Jahre alt, hat ihre Berufung gefunden – als Bürgermeisterin einer kleinen ländlichen Gemeinde in Baden-Württemberg

Ja, es lebt

Früher hieß Bollewick in Mecklenburg-Vorpommern das „stinkende Dorf“. Nach der Wende wäre der Ort fast ausgestorben. Wieso kam es nicht dazu?

Land, angedickt mit Induschtrie

Über die Dörfer mit unserem Reporter Bartholomäus von Laffert. Teil 1: Reute, Baden-Württemberg

Hin und weg

Was ist eigentlich los auf dem Land? Auf der einen Seite gibt es verlassene Dörfer, die vor sich hin gammeln, andernorts blüht das Landleben – auch, weil viele Menschen von der städtischen Hektik...

Reinigende Sache

Der Wald spielt nicht nur wirtschaftlich eine große Rolle. Er ist in der deutschen Kultur ein romantischer Ort, der unter anderem die Literatur befeuerte

Ackern am rechten Rand

Germanische Namen, Runen an der Haustür, ab und zu ein Nazilied. Auf dem Dorf fühlen sich sogenannte völkische Siedler wohl

Seiten