Suche

Suchen Newsletter ABO Mediathek
Collage, in der zwei Personen in Schutzkleidung mit Atommüllfässern gegeneinander kämpfen  

Thema Technik

Atomenergie – jetzt auf einmal doch?

Die Laufzeiten der AKW werden verlängert. War der Atomausstieg ein Fehler? Unser Autor und unsere Autorin streiten

- Silke Mertins und Oliver Noffke

Norco  

Thema Klimawandel

Wer überlebt das Jahrhundert?

Fünf Games, die sich mit der Erderhitzung beschäftigen (und weniger deprimierend sind als gedacht)

Shon Faye  

Thema Gender

„In einer perfekten Welt müsste ein solches Buch gar nicht existieren”

Die Öffentlichkeit diskutiert viel, aber falsch über trans Personen, sagt die Autorin Shon Faye

Die Welt von morgen  

Thema Musik

Beat sei Dank

Die Arte-Serie „Die Welt von morgen“ erzählt die Anfänge des Hip-Hops in Frankreich an den Biografien dreier Stars

- Kathrin Hollmer

Ungleich
 

Thema Identität

„Pride Month ist jeden Tag“

Mehr LGBT-Rechte und Prides – und gleichzeitig mehr Straftaten gegen queere Menschen. Wie frei leben sie in Deutschland? Ein fluter-Film

Raquel Gómez  

Thema Land

Dorfsemester

Berlin, Paris, Rom? Statt ins Ausland schicken spanische Unis ihre Studierenden auch in die Provinz – als Maßnahme gegen die Landflucht

Collage, in deren Zentrum eine Kellnerin steht, die mehr als fünfzehn Bierkrüge auf einmal trägt  

Thema Karriere

So ist es, Bedienung auf dem Oktoberfest zu sein

Hier erzählt Mirjam, 27, was sie mit kotzenden Gästen macht und wie viel sie an einem Bier verdient

Nachbarn Film  

Thema Film

Grenzwertig

Mano Khalil erzählt im Film „Nachbarn“ von einem syrisch-türkischen Grenzdorf in den 80ern – und zeigt dabei auch die Ursprünge der heutigen Konflikte in Syrien

- Christopher Ferner

Hydroponik Nigaria
 

Thema Afrika

„Unsere Vision ist es, Afrika zu ernähren“

Frisches Obst und Gemüse sind knapp in Lagos, der größten Stadt Nigerias. Bauern und Bäuerinnen wollen das mit Hydroponik ändern

Daluma  

Thema Musik

„Hipster übernehmen Trends eher aus Prestige als aus Überzeugung“

Hipster gelten als progressiv, weltoffen, kulturaffin. Grégory Pierrot fordert in seinem neuen Buch dennoch, sie zu dekolonisieren

Seiten