Startseite

ABO
Mediathek
Ein Teilnehmer einer Demonstration küsst ein  Symbol der "Grauen Wölfe"

Die größte rechtsradikale Organisation Deutschlands

… kommt aus der Türkei. Werden die „Grauen Wölfe“ bald verboten?

Fatima Remli und Erdal Erez, Kahvehane Podcast

Klischee-Schublade auf

… und Gedanken frei: Der „Kahvehane“-Podcast bespricht, was People of Color bewegt

Mero

Warum Deutschrap in der Türkei so erfolgreich ist

Unser Autor hat sich umgehört und ein Song-Vokabelheft für alle ohne Türkischkenntnisse zusammengestellt

Foto: Burak Kara/Getty Images

Zweite Wahl

Eigentlich schien Erdoğans Macht zementiert zu sein. Doch jetzt bröckelt das Fundament – und das ausgerechnet in Istanbul

Demonstration gegen die Schliessung der kritischen Tageszeitung "Cumhuriyet" (Foto:  Joris van Gennip/laif)

„Wer weiterarbeitet, muss geschickt sein“

Die Türkei geht härter denn je gegen kritische Journalist*innen vor. Wir haben vier gefragt, warum und wie sie weitermachen

Der Rapper 'Ezhel' umarmt Freunde nach seiner Freilassung aus dem Gefängnis (Foto: BULENT KILIC/AFP/Getty Images)

Rap auf der roten Liste

Die Hip-Hop-Szene der Türkei wächst – und gerät immer wieder in den Konflikt zwischen Kunstfreiheit und Zensur

„Wir werden weitermachen!“

Die armenisch-türkische Wochenzeitung „Agos“ kämpft in der Türkei ums Überleben. Die beiden Fronten: politischer Druck und die Printkrise im Allgemeinen. Chefredakteur Yetvart Danzikyan im Interview

Währungskrise in der Türkei

Schwieriger Kurs

Wenn es um Geld geht, stößt auch die Macht eines Autokraten an ihre Grenzen: die türkische Währungskrise kratzt an Erdoğan. Wie ist sie eigentlich zustande gekommen?

Jungtürken

Das waren die Jungtürken – das Reich des Sultan in eine Republik verwandeln

Historische Jugendbewegungen, Teil 3: Das Reich des Sultans in eine moderne Republik verwandeln – am Ende errichteten sie ein nationalistisches Unterdrückerregime

Was man über die Türkei-Wahl wissen muss

Heute finden in der Türkei vorgezogene Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Warum der Ausgang für die Zukunft des Landes entscheidend ist – ein Briefing

Seiten