Startseite

ABO
Mediathek
Nubia e hijos, Columbien, Corona

Grüne Daumen hoch

Weil in der Corona-Krise alle Einnahmen wegbrachen, wurden diese kolumbianischen Bauern kurzerhand YouTube-Influencer

meu_nome_e_bagda_sticker

Was für ein Brett

Gewinner Generation 14plus: „Meu nome é Bagdá“. Solche Filme würde Brasiliens Präsident gerne verbieten. Zum Glück wurde der Skatefilm noch vor Bolsonaro produziert

Foto: VALERY HACHE/AFP/Getty Images

Adeus, Filmförderung!

Brasiliens rechtsextreme Regierung will politisch gefällige Filme – und dreht unliebsamen Regisseuren die Geldhähne zu

Kokain

So gelangt Kokain nach Europa

Diese Grafiken zeigen den Weg von der Plantage in die Nase – und wo die Droge am meisten konsumiert wird

Schlange

Geht auf keine Kobrahaut – Kolumbiens Tierschmuggel

Eine Fotostrecke von Iván Valencia

Mamba Negra

Latino Body Music

Straßenpartys, illegale Raves, queere Party-Kollektive: Südamerika kann man gut an seiner Elektro-Szene verstehen

Foto:  VICTOR MORIYAMA/NYT/Redux/laif

Wie wir den Amazonas retten

… und ihn nachhaltig bewirtschaften können, weiß der Klimatologe Carlos Nobre

Leere Apotheke in Venezuela (Foto:  MERIDITH KOHUT/NYT/Redux/laif)

Schmerz lass nach

Neben Essen und Jobs mangelt es in Venezuela vor allem an Medikamenten. Maria Pérez hat einen Weg gefunden, das zu ändern

Venezuelaner in Madrid (Foto: César Dezfuli)

We ♥ Madrid

Die schwere Wirtschaftskrise treibt die Venezolaner aus ihrem Land. Mehr als 300.000 sind mittlerweile nach Spanien geflüchtet. Wie geht es ihnen dort?

Foto: Edinson Iván Arroyo Mora

Schnee von gestern

Daniel soll in die Fußstapfen seiner Eltern treten – und in Kolumbien Kokain anbauen. Über das Aufwachsen in einer Narco-Familie

Seiten