Startseite

ABO
Mediathek
Feministinnen

Warum brauchen wir Schwarzen Feminismus?

Vier Frauen über die feinen Unterschiede zwischen Feministinnen

Serie Mrs. America

Die Antifeministin

Die Serie „Mrs. America“ erzählt vom Kampf um Gleichberechtigung in den USA der Siebzigerjahre

Shrill

So werden Abtreibungen in Serien gezeigt

Immer mehr Serien erzählen von Schwangerschaftsabbrüchen. Das gelingt nicht immer

Oyinkan Braithwaite / Foto:  Hannah Assouline/Opale/Leemage/laif

Feministisch morden

Männer sind in Oyinkan Braithwaites Debütroman „Meine Schwester, die Serienmörderin“ entweder tot, dem Tode geweiht oder liegen im Koma

Selfmade

Von der Wäscherin zur Millionärin

Die Serie „Self Made“ spielt vor über 100 Jahren – und ist erschreckend aktuell

Altersdiskriminierung in Hollywood

Country for Old Men

Der feine Unterschied: über Altersdiskriminierung und Sexismus in Hollywood

Yung Hurn

Klingt nicht geil

Yung Hurn rappt über klebrige Gesichter und Frauen als Reittiere. Was denken Frauen über den Sexismus im Deutschrap?

Noiva do Cordeiro

Hallo, Matriarchat – Dieses Dorf führen die Frauen

Zumindest die meiste Zeit – und nach ihren eigenen Regeln. Die wichtigste: Bloß keine Priester!

Foto:  iStock / Getty Images Plus

Heute mach ich rot

In einer britischen Firma können Frauen bei Menstruationsschmerzen früher gehen, zu Hause arbeiten oder ganz freimachen. Wie kommt das an?

Foto:  Salzgeber & Co. Medien GmbH

Da lacht das Patriarchat

„Das melancholische Mädchen“ von Susanne Heinrich ist ein Episodenfilm über Feminismus und Kapitalismus mit langen, lustigen Penis-Einstellungen

Seiten