Radar

ABO
Mediathek

Jetzt gerade

Wahlparty in Berlin

Nochmal gut gegangen

Aber toll ist dieses Wahlergebnis trotzdem nicht, finden viele der Niederländer auf einer Wahlparty in Berlin: Warum auch die deutliche Niederlage von Geert Wilders hier niemanden klatschen lässt

Jetzt gerade

Wahlplakate werden aufgehangen

Wählen die Wilders?

Am 15. März wird in den Niederlanden gewählt. Die Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders hat durchaus Chancen, stärkste Fraktion zu werden. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Wahl 

Jetzt gerade

Polizei und Demonstranten in Bukarest

Das Rumoren in Rumänien

Die Massenproteste in Bukarest gehen weiter. Woher diese Wut? Fragen wir einen Experten

Radar Icon Analog

Frau hält einen Laptop als ob sie ein Buch lesen würde

Netzfundstücke (32)

Der Klimawandel kinderleicht erklärt – und dazu Musik aus Staaten, die Trumps Einreisebann betraf

Jetzt gerade

Das Weisse Haus als Trump Tower

Handzahme Republikaner

Aber auch sie könnten gegen Trumps Art des Regierens rebellieren, glaubt Henning Riecke. Ein Interview über seinen umstrittenen Politikstil

Jetzt gerade

Die Freiheitsstatue von hinten

Und jetzt?

Sie landete kurz bevor Trumps Einreisestopp in Kraft trat: Was eine Iranerin über ihre Zukunft in den USA denkt

Jetzt gerade

Demonstrant mit Didgeridoo ausserhalb der abgesperrten Parade-Strecke auf der National Mall in Washington D.C. bei der Amtseinführung von George W. Bush

Stars and Strikes

Eigentlich sind die Inaugurationen von US-Präsidenten auch popkulturelle Ereignisse. Nur bei Trump will kaum einer singen

Jetzt gerade

Forza Italia wirbt für "NO"

Drohszenario „Italexit“

Sonntag ist Referendum in Italien. Ein Nein wäre das Aus für Ministerpräsident Renzi und für die EU noch eine Krise

Jetzt gerade

Still aus dem fluter-Umfragefilm zum Welt-AIDS-Tag

Fast vergessene Todesgefahr

Wie hältst Du es mit HIV und Safer Sex? Einfache Frage, erstaunliche Antworten. Unser Umfragefilm zum Welt-AIDS-Tag

Jetzt gerade

Edward Snowden

Kann er kommen?

Die Opposition will Edward Snowden als Zeugen in den NSA-Ausschuss vorladen, die Bundesregierung nicht. Ein Gericht hat nun entschieden