• Immer auf der Gewinnerseite: Ein Kollaborateur im Estland der Nazi- und Sowjetzeit

    Menschen und ihre Sollbruchstellen

    Sofi Oksanen ist eine der wichtigsten Autorinnen des Buchmessen-Gastlandes Finnland. In „Als die Tauben verschwanden“ beschreibt sie eine Kollaborateurs-Biografie im Estland der Nazi- und Sowjetzeit

    »
  • 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs

    Fabian Sixtus Körner: Journeyman

    Körner, ausgebildeter Innenarchitekt, begab sich auf die Walz. Zwei Jahre lang reiste er und jobbte gratis – wie es sich für einen "fahrenden Design-Gesellen" gehört.

    »
  • Hommage an Dreck, Rotz und Punk

    Jaroslav Rudiš: Vom Ende des Punks in Helsinki

    Den Kneipenbesitzer Ole und die Punkerin Nancy verbindet nicht viel – auf jeden Fall aber die Liebe zu den "Toten Hosen". Ein Roman über das Aufbegehren in der Vorwendezeit.

    »
  • "Vielleicht" klingt erstmal gut

    Oliver Jeges: Generation Maybe

    "Don't be a Maybe" warb ein Zigarettenhersteller 2012. Dabei ist es das passende Etikett für seine Generation, befand der Journalist Oliver Jeges – einer Generation, der das Entscheiden schwer fällt.

    »
  • Auf der Suche nach Einzigartigkeit

    Sheila Heti: Wie sollten wir sein?

    Ein Anti-Malwettbewerb bildet die Klammer für einen Selbsterkundungstrip. Das Buch von Sheila Heti war ein großer Bestseller in den USA und Kanada.

    »
  • Abrechnung mit einer Krisennation

    Rafael Chirbes: Am Ufer

    Der Konkurs eines Familienunternehmens steht im Zentrum dieses Romans über die Auswirkungen der Wirtschaftskrise in Spanien.

    »
  • Nichts Neues im Osten?

    Frank Schätzing: Breaking News

    Israels vor kurzem verstorbener Ex-Premier Ariel Scharon und der Nahostkonflikt sind Thema in "Breaking News" – Frank Schätzings neuem 1.000-Seiten starken Roman.

    »
  • Neue Wanderungen durch die Mark Brandenburg

    Björn Kuhligk, Tom Schulz: Wir sind jetzt hier

    Zwei Berliner Lyriker erkunden gemeinsam die brandenburgische Provinz und schreiben ein angenehm subjektives Buch über die Schönheiten und Abenteuer des Nahreisens.

    »
  • Reisen als kunstvoller Müßiggang

    Dan Kieran: Slow Travel

    Konzepte für ein entschleunigtes und bewusstes Leben gibt es viele – der britische Journalist Dan Kieran hat sie für sich im Reisen entdeckt.

    »
  • Ode an einen umstrittenen Ort

    Thilo Bock: Tempelhofer Feld

    Vor einem Jahr besuchte Thilo Bock zum ersten Mal das ausgediente Flugfeld in Berlin. Sein Roman erzählt von der Liebe zu einer Skaterin – und von der Freiheit dieser einzigartigen Brache.

    »
  • Willkommen in der Apokalypse!

    Colson Whitehead: Zone One

    New York ist doch immer wieder der beste Ort für Endzeitvisionen. Nach einer Handvoll von der Kritik gefeierten Romanen legt Colson Whitehead eine Art Zombie-Roman hin.

    »
  • Flüchtige Begegnungen internationaler Nomaden

    Ariane Müller: Handbuch für die Reise durch Afrika

    In Nairobi liegt eines der vier Hauptquartiere der Vereinten Nationen, immer wieder kurzzeitig bevölkert von Delegierten aus der ganzen Welt. Davon erzählt dieser Roman.

    »
  • Mehr als heiße Luft

    Ralph A. Austen: Sahara

    Die Sahara ist die größte Trockenwüste der Welt – 26-mal so groß wie Deutschland. Jahrhundertelang war sie die wichtigste Verbindung zwischen den Kulturen Afrikas.

    »
  • "Weißes Gold" aus Südamerika

    Roberto Saviano: Zero Zero Zero

    "Über Kokain zu schreiben ist, wie selbst welches zu nehmen", schreibt Saviano. Der italienische Autor hat für sein neues Buch Drogenkartellen in Südamerika nachgespürt.

    »
  • 408 Artikel

Mediathek